Zum Hauptinhalt springen

Wiesentheid

(Region: Dorfschätze )

Barockresidenz zwischen Main und Steigerwald

Ansprechpartner

Tourismusbüro Wiesentheid

Balthasar-Neumann-Straße 14

97353 Wiesentheid

Tel.: 09383/9735-915

E-Mail: tourismus@wiesentheid.de

Wiesentheids Geschichte als Residenz der Grafen von Schönborn hat bis heute ihre Spuren hinterlassen. Neben dem beeindruckenden Ensemble aus Kirche, Pfarrhaus, Rathaus und Schloss künden zahlreiche Bürgerhäuser vom glanzvollen Zeitalter des Barock. Bedeutende Baumeister, wie Balthasar Neumann, Antonio Petrini und Leonhard Dientzenhofer haben in Wiesentheid außergewöhnliche Werke hinterlassen. Die nach den Plänen Balthasar Neumanns erbaute Pfarrkirche St. Mauritius beeindruckt mit Arbeiten des Bildhauers Jakob van der Auvera und einer verblüffenden Kuppelillusion des Freskomalers Giovanni Francesco Marchini.

 

Fotos: Marktgemeinde Wiesentheid

Ortsteile

Feuerbach

Fuchsenmühle

Geesdorf

Obersambach

 Reupelsdorf

Untersambach

Untersambacher Mühle

Weitere Orte

Herzogenaurach

Und doch entwickelt sich das Stadtbild stetig, werden ambitionierte Bau- und Entwicklungsprojekte umgesetzt. Die drei Internationalen Großkonzerne verleihen der Stadt ein ganz…

Mehr erfahren

Frankenwinheim

Zwischen Maintal und Steigerwald liegend, gehört Frankenwinheim zu den ältesten Dörfern Frankens. Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 779 zurück, als der fränkische…

Mehr erfahren

Seinsheim

Die reichhaltige Geschichte ist eng mit dem Adelsgeschlecht der Herren von Seinsheim verbunden und spiegelt sich in seinen historischen Gebäuden wider, wie zum Beispiel das…

Mehr erfahren

Bischberg

Die erste Erwähnung Bischbergs ist zufinden in einer Urkunde von 1013. Um 1600 wird Bischberg eine eigene Pfarrei, nachdem es lange Zeit zum Pfarrsprengel Walsdorf gehörte. Die…

Mehr erfahren

Wollen Sie mehr über Wiesentheid erfahren?

Rufen Sie an 09383/9735-915 oder schreiben Sie uns eine

E-Mail