Zum Hauptinhalt springen

Burgbernheim

(Region: Aischgrund )

Das historische Städtchen Burgbernheim mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern liegt am Rande des Naturparks Frankenhöhe in einer malerischen Landschaft, die von mehr als 30.000 Obstbäumen geprägt ist.

Ansprechpartner

Tourist-Information

Rathausplatz 1

91593 Burgbernheim

Tel.: 09843/309-34

E-Mail: tourist@burgbernheim.de

Die Ballung von Streuobstwiesen auf so kleiner Fläche ist einzigartig in Europa. Im Streuobstgürtel um Burgbernheim macht die Zwetschge über 50% der Obstbäume aus. Des Weiteren finden sich dort Apfel-, Kirsch-, Birnen- und Walnussbäume.

Zur Erntezeit haben die Burgbernheimer alle Hände voll zu tun: Sind alle Früchte von den großflächigen Streuobstwiesen „eingefahren“, geht die Arbeit weiter. Schließlich wollen sie zu Saft, Glühmost oder Secco verarbeitet werden. Die verschiedenen Sorten sind den Obstbauern der 1970er Jahre zu verdanken: Damals gab es Prämien dafür, wenn man die artenreichen Streuobstwiesen durch Monokulturen ersetzte. Die Burgbernheimer hielten aber an der Vielfalt fest – sehr zur Freude der heutigen Genießer. Dieser Einsatz der Bürger hat sich ausgezahlt: Seit 2018 zählt Burgbernheim zu den 100 Genussorten Bayerns und unter dem Namen „EinHeimischer“ vertreibt die Genossenschaft „Streuobst Mittelfranken-West e.G. eine ganze Palette an Produkten aus Streuobst. Mehr Informationen dazu hier:


Als staatlich anerkannter Erholungsort bietet Burgbernheim neben seinen herrlichen Streuobstwiesen, welche die Besucher zu ausgedehnten Spaziergängen einladen, eine intakte Natur mit seltenen Tier- und Pflanzenarten, ein großes Waldgebiet mit gut beschilderten Wanderwegen sowie zahlreiche über das Jahr verteilte Feste, Märkte und naturkundliche Führungen.

Die europäische Wasserscheide verläuft mitten durch den Burgbernheimer Wald. Das von der Frankenhöhe nach Norden ablaufende Wasser fließt über die Aisch (Ursprung bei Schwebheim), die Regnitz, den Main und den Rhein in die Nordsee. Während das nach Süden ablaufende Wasser über die Altmühl (Ursprung in der Nähe der Erlach-Siedlung in Burgbernheim) und die Donau in das Schwarze Meer fließt.

Die Umgebung von Burgbernheim lässt sich besonders gut als Wanderer oder Radfahrer erkunden. Viele naturbelassene Wanderwege sowie gut ausgebaute Radwege bieten herrliche Erholungsmöglichkeiten in der Natur.

Burgbernheim ist bequem über die A7 (Ausfahrt Bad Windsheim) zu erreichen. Bei Anreise mit der Bahn, stehen zwei Bahnhöfe zur Auswahl.

Video: Burgbernheim - Mit Läden den Ort beleben

Zum Herunterladen: Freizeit, Gastgeber und Veranstaltungen in Burgbernheim (Ausgabe 2022)


Weitere Highlights:

Bahnhaltestellen Burgbernheim und Burgbernheim-Wildbad
Gastronomie
Übernachtungsmöglichkeiten
Freibad
Minigolfplatz
Landschaftssee als Angelmöglichkeit
Nordic Walking Fitness Sports Park
Irrgarten
Streuobsterlebnispfad
Skilanglauf
Skilift
Barrierefreier Erlebnispfad am Petersberg


Fotos: © Florian Trykowski, © Heckel, © Burgbernheim

Merkmale

Ortsteile

Aumühle

Buchheim

Hagenmühle

Hilpertshof

Hochbach

Pfaffenhofen

Schwebheim

Siedlung Erlach

Wildbad

Weitere Orte

Burgebrach

Eingebettet im romantischen Steigerwald ruhen diese idyllischen Dörfer, die mit ihren verträumten Straßenzügen und Plätzen, dem wehrhaften Tor, kleinen barockgeschwungenen…

Mehr erfahren

Herzogenaurach

Und doch entwickelt sich das Stadtbild stetig, werden ambitionierte Bau- und Entwicklungsprojekte umgesetzt. Die drei Internationalen Großkonzerne verleihen der Stadt ein ganz…

Mehr erfahren

Ippesheim

So ranken sich um den Bullenheimer Berg, der bereits vor mehr als 3.000 Jahren besiedelt war, allerlei Mythen. Dort ist auch die Ruine der Kunigundenkapelle zu finden, die um 1500…

Mehr erfahren

Neuhof a.d. Zenn

Mit ihrem historischen fränkischen Ortskern stellt sie eine Rarität von besonderem Reiz dar. Fränkische Baustile mit sehenswerter Bausubstanz, einem ehemaliges Wasserschloss mit…

Mehr erfahren

Wollen Sie mehr über Burgbernheim erfahren?

Rufen Sie an 09843/309-34 oder schreiben Sie uns eine

E-Mail